Skip to main content

Wüstenrot Visa Prepaid

(3.5 / 5 bei 12 Stimmen)
  • Prepaid Kreditkarte mit Girokonto-Funktion
  • Dauerhaft keine Kontoführungsgebühren
  • Kreditkarte wird in vielen Fällen genehmigt
  • Jährliche Kreditkartengebühr: 0,00 Euro
  • Optionaler Dispo-Kredit: 11,30 % Sollzinsen
  • 24 Bargeldabhebungen kostenlos / Jahr
  • 0,99 Euro Gebühr für jede weitere Abhebung
  • Fremdwährungsgebühr: 1,50 % vom Umsatz
  • Überweisungen ins In- und Ausland möglich
  • Lastschriften vom Girokonto möglich
  • Umsatzkontrolle per Banking-App
  • Einlagensicherung: ca. 143 Millionen Euro

Beschreibung

Über wüstenrot direct

Das Bankunternehmen existiert seit 1968 und hat seinen Sitz in Ludwigsburg. Seit seiner Gründung entwickelte sich das Finanzhaus stetig bis zu einer Universalbank weiter. Eine wichtige Unternehmensfacette von Wüstenrot ist die Baufinanzierung. In diesem Bereich arbeitet die Bank eng mit der Wüstenrot Bausparkasse zusammen. Ebenso wachsen die Bereiche Geldanlage und der Zahlungsverkehr im Privatkundenbereich immer mehr in ihrer Bedeutung. Die Wüstenrot direct fungiert als Tochterunternehmen und kümmert sich hauptsächlich um den Privatkundensektor. Darunter vertreibt sie verschiedene Kreditkarten. Neben klassischen Modellen finden Kunden auch eine Prepaid-Version, die Wüstenrot Visa Prepaid.

 Wüstenrot Prepaid Kreditkarte test

Bei der Wüstenrot Prepaid Kreditkarte bestimmen Nutzer die Höhe des Verfügungsrahmens selbst.

Die Wüstenrot Visa Prepaid im redaktionellen Test

Schnellüberblick

  • 19,00 Euro Jahresgebühr
  • 0,00 Euro Jahresgebühr bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres

Bargeld

  • 0,00 Euro für die ersten 24 Abhebungen pro Jahr
  • 1,99 Euro ab der 25. Abhebung

Entgelt für Auslandseinsatz in Fremdwährung

  • 1,5 Prozent vom Umsatz

Sonstiges

  • In Verbindung mit kostenlosem Girokonto
  • Rabatt auf Reisebuchungen
  • Preisvorteil mit GutscheinPLUS
  • Schufa-Abfrage vorausgesetzt

Die Wüstenrot Visa Prepaid läuft auf Guthabenbasis und ist in Verbindung mit einem kostenlosen Girokonto, dem Wüstenrot Top Giro, erhältlich. Das dient gleichzeitig auch als Verrechnungskonto für die Karte. Die Eröffnung geht einfach, schnell und geht online vonstatten. Alle nötigen Informationen und Unterlagen werden per Mail dem Kunden zugeschickt. Die Identifizierung läuft entweder über das bekannte Postident-Verfahren oder bequem von Zuhause aus per Videoident. Wie es bei Prepaidkarten üblich ist, muss auch diese vom Kunden selbst aufgeladen werden. Vor dem Erhalt der Karte und dem Konto wird eine Abfrage bei der Schufa durchgeführt. Die Schufa Abfrage erfolgt jedoch eher in Verbindung mit dem Girokonto. Allerdings ist die Karte für ihre hohe Akzeptanz bekannt, da die Prepaidkarte auch ohne hohe Bonität erhalten werden kann.

So können selbst Minderjährige von der Prepaidkarte profitieren und sich im Umgang mit bargeldlosen Zahlungsmitteln üben. Kartenbesitzer genießen mit ihr viele Vorteile, welche auch bei den klassischen Kreditkarten vorhanden sind.

Wüstenrot Visa Prepaid – Gebühren im Detail

Die Konditionen der Hauptkarte

Um eine Wüstenrot Visa Prepaid zu erhalten sind keine großen Voraussetzungen notwendig. Lediglich ein Sitz in Deutschland und die Zustimmung für eine Schufa-Abfrage sind für den Erhalt nötig. Doch wie gesagt, bezieht sich die Schufa Abfrage auf das Girokonto, welches inklusive ist. Die Jahresgebühr für die Prepaidkarte beträgt 19,00 Euro. Für alle Kunden unter 25 Jahren wird die Jahresgebühr erlassen, setzt jedoch ein, sobald das 25. Lebensjahr vollendet ist.

Weltweite kostenlose Bargeldabhebungen

Überall auf der Welt haben Nutzer der Wüstenrot Visa Prepaid die Möglichkeit kostenlos Bargeld abzuheben. In Deutschland allein stehen ihnen dafür um die 50.000 Geldautomaten zur Verfügung, weltweit betrachtet gibt es sogar 2 Millionen Anlaufstellen. Der Betrag wird vom Guthaben abgezogen, welches im Vorfeld vom Karteninhaber auf das Kreditkartenkonto aufgeladen wurde. Ist dieses aufgebraucht, muss der Inhaber erst wieder neues Geld überweisen.

Für Kunden der Prepaidkarte sind die ersten 24 Bezüge am Automaten mit Visa-Zeichen im Jahr weltweit kostenlos. Ab der 25. Abhebung wird ein Entgelt verlangt. Dieses beläuft sich pro Abhebung auf 1,99 Euro. Im Kreditkartenvergleich gibt es zwar auch Kreditkarten mit weltweit kostenlosem Bargeld. Doch die hier getroffene Regelung empfinden wir als fair.

Neben der normalen Bargeldabhebungsgebühr, sofern sie eintritt, können Kunden noch einer weiteren Gebühr am Automaten begegnen – die Automatennutzungsgebühr. Das Kreditkartenunternehmen hat keinen Einfluss darauf, da diese Gebühr von den Automatenbetreibern selbst kommt. Sie wird jedoch während des Vorganges angezeigt und zusätzlich zu dem Auszahlungsbetrag belastet. Wer diese Gebühr umgehen möchte, kann den Vorgang abbrechen und einen anderen Automaten aufsuchen. Die Gebühr kann innerhalb des Euro-Raumes, sowie außerhalb dieses Raumes auftreten.

wüstenrot prepaid kreditkarte geld abheben

Bis zu 24 Mal im Jahr kostenlos Geld abheben!

Fremdwährungsgebühren

Befindet sich der Kartenbesitzer zudem außerhalb der Euro-Zone, also in Ländern, in denen eine andere Währung verwendet wird, wie der Euro, wird eine Fremdwährungsgebühr berechnet. Diese Gebühr beträgt 1,5 Prozent und wird vom Umsatz der Wüstenrot Visa Prepaid berechnet. Dieser Wert liegt im normalen Bereich. Es gibt Kreditkarten bei denen die Auslandsgebühr höher angesetzt ist. Allerdings gibt es auch Kreditkarten ohne Fremdwährungsgebühren.

Optionale Ratenzahlung

Eine Ratenzahlung, wie sie bei vielen klassischen Kreditkarte möglich ist, ist bei der Prepaid Kreditkarte nicht gegeben. Ansonsten wäre es ja auch keine Prepaid Karte. Alternativ können Inhaber der Wüstenrot Visa Prepaid einen Dispokredit, welcher über das Wüstenrot Girokonto läuft, eingehen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass hohe Zinsen auf den Kunden zukommen können. Weiterhin ist dafür eine positive Schufa Auskunft notwendig.

Services und Angebote der Wüstenrot Visa Prepaid

Ein großes Service Angebot, wie es die klassischen Kreditkarten sowie Gold und Prämiumversionen bieten, gibt es bei Prepaidkarten nicht. Zumindest nicht in dem Umfang. Dennoch gibt es das eine oder andere, was die jeweilige Prepaidkarte besonders macht. So hat auch die Wüstenrot Visa Prepaid so manches Ass im Ärmel.

Folgende Services sind mit der Prepaidkarte zu genießen:

  • GutscheinPLUS
  • Wüstenrot Reiseservice
  • Verified by Visa

Mit GutscheinPLUS können Kunden bis zu 100 Prozent Preisvorteil bei über 100 renommierten Marken und Online-Shops ergattern. Dafür arbeitet die Wüstenrot direct mit Optio Pay zusammen. Über diesen Partner wird der Preisvorteil möglich. Der Wüstenrot Reiseservice ist ebenfalls ein exklusives Angebot für die Kreditkartenkunden des Bankhauses. Wird der nächste Urlaub über den Reiseservice Urlaubplus gebucht, gibt es somit einen Reiserabatt von 5 Prozent dazu.

Da die Bank Ihre Kunden auf der sicheren Seite bei Einkäufen jeglicher Art sehen möchte, verfügt sie über den Service Verified by Visa. Dabei werden die Online-Einkäufe über eine TAN bestätigt. Der Kunde kann dafür zwischen einem SMS-TAN Verfahren und der Verwendung einer App entscheiden. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden sich auf der Website des Unternehmens.

wüstenrot prepaid kreditkarte gebühren

Positiv überraschend: Für eine Prepaid Karte ungewöhnlich viele Serviceleistungen & Prämien.

Fazit – Prepaidkarte mit Zusatzleistungen

Die Wüstenrot Visa Prepaid überrascht vor allen Dingen mit den Zusatzleistungen GutscheinPLUS und dem Reiseservice mit 5 % Rabatt. Solche Angebote kommen bei Prepaidkarten nicht so häufig vor. Als Kreditkarte auf Guthabenbasis bietet sie zudem viele Vorteile einer Kreditkarte. Somit kann der Kunde überall auf der Welt Bargeld beziehen und bargeldlos bezahlen. Innerhalb des Euro-Raumes sogar kostenlos.

Bei Zahlungen im Ausland oder Online-Einkäufen mit Fremdwährung, muss eine Fremdwährungsgebühr mit einkalkuliert werden. Mit 1,5 Prozent ist sie zwar schon recht hoch, jedoch im Vergleich im normalen Bereich. Allerdings sollte beim Bargeldbezug am Automaten gut mitgezählt werden. Schließlich sind nur die ersten 24 Auszahlungen gebührenfrei. Wer auf mehr Bonus und Prämien aus ist, sollte sich die Payback Visa Prepaid Kreditkarte näher anschauen. Dort erhalten Kunden bei jeder Zahlung zusätzlich Payback Punkte.

VorteileNachteile
  • Die ersten 24 Bargeldbezüge im Jahr kostenlos
  • Hohe Akzeptanzrate, auch bei Minderjährigen
  • Auch mit geringer Bonität zu erhalten
  • Rabatte auf Reisen und Einkäufe
  • Auch im Ausland einsetzbar
  • Relative hohe Fremdwährungsgebühr
  • 1,99 Euro Bargeldabhebungsgebühr ab der 25. Abhebung
  • Kaution für Mietwagen und Hotel schwierig
  • Keine Versicherungen

Produktdaten


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


0,00 €