Skip to main content

Prepaid-Card (auf Guthabenbasis)

Neben den bekannten Kreditkartentypen, überzeugt viele Personen auch die Alternative – eine Prepaid Kreditkarte. Mit einer Prepaid Kreditkarte können Nutzer die Vorteile einer Kreditkarte nutzen ohne jedoch auf die Bonität achten zu müssen. Besonders profitieren können davon Freiberufler, Hausfrauen, Studenten, Arbeitslose, Personen mit einer schlechten Bonität und noch viele mehr. Prepaid Kreditkarten sind leicht zu erwerben, ob im Internet, im Supermarkt oder bei einer Bank. Das Positive – ein Verschuldungsrisiko gibt es eben nicht.

So wird die Prepaidkarte verwendet

In der Regel läuft eine Prepaidkarte rein auf Guthabenbasis, wie der Begriff „Prepaid“ ja schon vermuten lässt. Dieses Guthaben muss jeweils vom Kartenbesitzer selbst auf die Karte geladen werden. Dies ist beispielsweise mit einer Überweisung möglich. Die Karte wird erst einsatzfähig, sobald eine gewisse Geldsumme auf ihr vorhanden ist. Jeder mit der Karte umgesetzte Umsatz wird von diesem Guthaben sofort abgezogen. Ist das Guthaben dann aufgebraucht, kann der Kartenbesitzer sie nicht mehr verwenden, sondern muss erneut Guthaben aufladen, zum Beispiel 5 Euro, 50 Euro oder 100 Euro.

Da in der Hinsicht kein Kreditrahmen gewährt wird, ist eine Überziehung des Kontos nicht möglich. Daher kann sich der Nutzer mit der Kreditkarte auch nicht verschulden.

Erfahren Sie weiter unten noch mehr über die Prepaid Kreditkarte und ihre Vor- & Nachteile


Debit/Prepaid Fidor Bank Smart Card
Debit/Prepaid N26 MasterCard
Payback Visa Prepaid Kreditkarte
Wüstenrot Visa Prepaid
Relativ hohe Gebühren Viabuy Prepaid Mastercard

Für wen eignet sich eine Prepaid Kreditkarte?

Die Vorteile einer Prepaid Kreditkarte kann jeder genießen. Sie ist einfach zu erhalten und nicht besonders kostenintensiv.
Besonders folgende Personengruppen können von ihr profitieren:

  • Kinder und Jugendliche
  • Studenten und Auslandsstudenten
  • Verbraucher mit unregelmäßigem oder keinem Gehaltseingang
  • Personen mit einer schlechten Bonität
  • Personen, die eine Kreditkarte ohne Schufa suchen

Prepaid Kreditkarten eignen sich für Kinder und Jugendliche, die naturgemäß noch keine „echte“ Kreditkarte erhalten. Da die Karte nur auf Guthaben läuft, ist eine Verschuldung nicht möglich und das Konto der Eltern bleibt für das Kind unangetastet. Es kann lediglich den Betrag ausgeben, welcher auf die Prepaidkarte überwiesen wurde. Da mit der Prepaid Karte kein Kredit in Verbindung steht, kann sie auch aus rechtlicher Sicht an Kinder ausgehändigt werden. Diese sind dann auf Klassenfahrten, Sprachreisen oder im Skilager in einem gewissen Grad finanziell flexibel. Inwieweit das Mindestalter für eine Prepaidkarte festgelegt ist, hängt von den jeweiligen Anbietern ab.

Auch Studenten, die noch kein festes Einkommen haben, können die Vorteile einer Kreditkarte nutzen. Zwar wird aufgrund der geringen Bonität meist keine klassische Kreditkarte gewährt, aber eine Prepaidkarte. Selbst Auslandsstudenten, welche hier in Deutschland studieren oder Praktika absolvieren, können solch eine Karte beantragen.

Verbraucher mit unregelmäßigem oder keinem Einkommen sind zum Beispiel Hausfrauen, Schüler, Studenten, Selbstständige, Arbeitslose oder Personen mit einem negativen Schufa-Eintrag. Für sie ist es schwierig eine klassische Kreditkarte, Kredite oder Dispokredite gewährleistet zu bekommen. Denn im Vorfeld einer Genehmigung erkundigen sich Banken über die Bonität des Kunden. Dafür starten sie in der Regel eine Schufa-Abfrage. Der Schufa-Score ist dabei entscheidend. Wer jedoch eine Prepaid Kreditkarte beantragt, braucht keine Schufa-Abfrage zu befürchten, da es für die Banken ja kein Risiko gibt. Nur wenn die Karte in Verbindung mit einem Girokonto steht, kann (muss aber nicht) es zu einer Bonitätsprüfung kommen.

n26 prepaid kreditkarte

Die N26 Kreditkarte gibt es nur in Verbindung mit einem Girokonto. Es wird zwar eine Schufa Abfrage gemacht. Die Anforderungen sind jedoch keinesfalls so streng wie bei der Anfrage einer klassischen Kreditkarte.

Welche Konditionen bietet eine Prepaid Kreditkarte?

Sind Kunden auf der Suche nach einer passenden Kreditkarte werden in einem Vergleich fleißig die einzelnen Konditionen miteinander verglichen und ausgerechnet, welche Karte sich im Nachhinein am besten für die jeweilige Person eignen mag. Auch auf der Suche nach einer passenden Prepaid Kreditkarte sollten Interessenten diesen Aspekt beherzigen. Das hilft auf Dauer Geld einzusparen.

Auf diese Punkte sollten Sie bei einem Kreditkarten Vergleich achten:

  • Aufladegebühr
  • Jahresgebühr
  • Bargeldabhebungsgebühr für In- und Ausland
  • Gebühren für Kartenzahlung im In- und Ausland
  • Maximale Haftung
  • Gebühren für eine Partnerkarte

Je nach Karte und Anbieter können sich die einzelnen Konditionen stark unterscheiden. Demnach sollten sich Interessenten im Vorfeld schon darüber Gedanken machen, welche Aspekte an der jeweiligen Prepaid Kreditkarte ihnen wichtig sind. Das wird bei der Entscheidung sehr weiter helfen.

Vorteile der Prepaidkarten

Mit der Prepaid Kreditkarte kann jeder Nutzer viele Vorteile nutzen, die klassische Kreditkarte den Kunden gewährleisten, ohne direkt einen Kreditrahmen zu erhalten. Die einzelnen Prepaidkarten sind je nach Anbieter mit vielen nützlichen Aspekten ausgestattet, die den Alltag einfacher gestalten und einen gewissen Sicherheitsaspekt mich sich bringen.

Kundenvorteile mit einer Prepaid Kreditkarte

  • Geringe Gefahr eines Missbrauchs
  • Kein Verschuldungsrisiko
  • Erhalt ohne Schufa-Abfrage
  • Online Shopping und bargeldlose Zahlungen
  • Weltweiter Bargeldbezug
  • Bonus und Rabattsysteme

Geringe Gefahr eines Missbrauchs

Einer der größten Vorteile der Prepaidkarte ist im Falle des Verlustes. Natürlich stellt ein Verlust der Karte nie einen Vorteil dar. Im Gegensatz zu den üblichen Kreditkarten kann jedoch nur ein geringer Schaden verursacht werden. Da mit einer Prepaidkarte kein Kredit in Verbindung steht, kann auch nur die Summe verloren gehen, die sich zum Zeitpunkt des Diebstahls auf der Karte befand – also maximal die aufgeladene Summe. Das eigentliche Vermögen auf den privaten Konten wird damit nicht angetastet und ist weiterhin sicher. Allerdings kann man hier zu Recht einwenden, dass das Haftungsrisiko bei vielen klassischen Kreditkarten auch nur auf 150 Euro, 50 Euro oder sogar 0 Euro gesenkt ist, wie beispielsweise bei der Barclaycard New Visa.

prepaid kreditkarte nachteile

Die Barclaycard New Visa ist eine klassische Kreditkarte. Doch wer über eine einigermaßen gute Bonität verfügt, sollte eher zu dieser Karte als zu einer Prepaid Kreditkarte greifen.

Kein Verschuldungsrisiko

Prepaidkarten können nur verwendet werden, sofern sie mit Guthaben aufgeladen sind. Ist das Guthaben aufgebraucht, funktionieren sie nicht mehr, sie können also nicht überzogen werden. Aufgrund dieser Sachlage besteht keine Gefahr der Verschuldung und die Ausgabe an unter 18-Jährige Personen ist problemlos möglich.

Es gibt von wenigen Anbietern jedoch auch Prepaidkarten, mit denen das Bezahlen möglich ist, obwohl das Guthaben bereits verbraucht wurde. Hier wäre die Gefahr der Verschuldung gegeben, da es zu einer Überziehung des Kontos kommen könnte. Hier sollten Kunden Vorsicht walten lassen.

Erhalt der Prepaidkarte ohne Schufa-Abfrage

Da, wie bereits erwähnt, bei einer Prepaid Kreditkarte kein Kreditrahmen vorhanden ist, ist auch die Überprüfung der Kreditwürdigkeit des Besitzers nicht erforderlich. Eine Schufa-Abfrage entfällt daher, was vielen Personengruppen zugutekommt, die keine Möglichkeit haben, eine klassische Kreditkarte zu erhalten.

Falls die Prepaid Kreditkarte jedoch mit einem Girokonto einhergeht, kann es vorkommen, dass sich Banken trotzdem nach der Bonität des Kunden bei den entsprechenden Auskunfteien erkundigen.

Einzige Ausnahme ist die Fidor Bank. Mit der Fidor SmartCard erhalten Nutzer sowohl eine kostenlose Kreditkarte als auch ein gebührenfreies Girokonto ohne Schufa. Die Kreditkarte funktioniert wie eine Prepaidkarte, sie muss jedoch nicht erst aufgeladen werden. Der maximale Verfügungsrahmen entspricht dabei immer dem Kontostand. In der Praxis bringt das viele Vorteile mit sich. Umständliche und kostenintensive Aufladung entfallen damit.

prepaid kreditkarte kostenlos

Die Fidor SmartCard ist eine der ganz wenigen kostenlosen Prepaid Kreditkarte ohne Schufa.

Online Shopping und bargeldlose Zahlungen

Mit einer Kreditkarte – egal um welches Modell es sich handelt – bekommen Inhaber die Möglichkeit bequem von zu Hause aus im Internet zu shoppen. Das lädt zu einer bargeldlosen Zahlung im Internet ein. Allerdings können Kunden ihre Prepaid Karte auch in Supermärkten wie Kaufland, Aldi, Lidl, Media Markt und noch vielen mehr, für bargeldlose Zahlungen verwenden.

Weltweiter Bargeldbezug

Falls der Kunde doch auf Bargeld angewiesen ist, ob im Ausland oder hier in Deutschland, kann er jederzeit problemlos am nächsten Geldautomaten Bargeld abheben. Abhebungen sollten eigentlich an allen Geldautomaten möglich sein. Je nach Anbieter können jedoch bei Auszahlungen im Aus- oder Inland Gebühren anfallen.

Bonus- und Rabattsysteme

Zwar kann diese Möglichkeit nicht ganz so ausgeschöpft werden, wie es bei den üblichen Kreditkarten möglich ist, dennoch bieten auch viele Prepaid Kreditkarten ebenfalls Boni und Rabatte bei Partnerunternehmen an. Hinzu kommen Extras wie einem individuellen Kartendesign oder die Funktion kontaktlos zu zahlen.

Bei der Fidor Bank sind bis zu 2€ Bonus pro Monat möglich. Mit der Payback Prepaid Kreditkarte erhalten Nutzer bei jeder Zahlung automatisch mehr Payback Punkte.

prepaid kreditkarte payback punkte

Mit der Payback Visa Prepaid Kreditkarte mit jeder Zahlung Payback Punkte sammeln.

Hier sollten Kunden bei Prepaid Kreditkarten aufpassen

Prepaidkarten haben eine Menge nützliche Vorteile zu bieten, dennoch ist ihre Handhabung bis zu einem gewissen Grad begrenzt. Zum Beispiel im Bezug zur Akzeptanz. Bei Mietwagenfirmen oder bei Hotelbuchungen wird diese Kartenform meist nicht akzeptiert. Damit gehen die Firmen oder Hotels auf Nummer sicher, da sie nicht wissen, wie weit das Guthaben der Karten reicht. Da es nicht möglich ist, die Karte zu überziehen, wird die Zahlung mit der Prepaidkarte als zu unsicher eingestuft und damit nicht akzeptiert. Besitzer müssten sich demnach vor einer Buchung informieren, ob für die Bezahlung auch eine Prepaidkarte verwendet werden darf.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie die Mietwagenbuchung mit Prepaid Kreditkarte funktioniert.

Zum anderen könnten Prepaidkarten sich auch als kostenintensiver als andere Kreditkartenmodelle erweisen. Beispielsweise gibt es viele „normale“ kostenlose Kreditkarten. Nur selten lässt sich hingegen eine Prepaidkarte ohne eine Jahresgebühr finden. Des Weiteren können die verschiedenen Entgelte aufsummiert, den Kartenbesitzer ganz schön was kosten lassen. Darunter fallen beispielsweise Gebühren wie Bargeldabhebungsgebühren, Kosten für Partner- und Ersatzkarte, Fremdwährungsgebühr und einiges mehr. Außerdem wird oft auf einen Versicherungsschutz verzichtet.

Hinweis
Ein gründlicher Vergleich der einzelnen Prepaidkarten, sowie auch ein Vergleich zwischen Prepaid und der übrigen Kreditkartenmodelle, ist äußerst empfehlenswert, damit der Kunde das günstigste und beste Angebot für sich finden kann.

Bei einem ausgiebigen Vergleich sollten Kunden auf folgende Aspekte achten:

  1. Mit oder ohne inklusivem Girokonto
  2. Höhe des Aufladelimits
  3. Art und Weise der Guthabenaufladung
  4. Umfang der inklusiven Versicherungen
  5. Umfang der Rabatte und Boni
  6. Notwendigkeit einer Schufa-Prüfung

In einfachen Schritten zur Prepaid Kreditkarte

Es gibt mehrere Möglichkeiten sich eine Prepaid Kreditkarten zu beantragen. Interessenten können sich unter anderem an folgende Optionen wenden:

  • Start-up`s
  • Online Vergleich
  • Tankstellen
  • Banken

Die einzelnen Anbieter arbeiten mit unterschiedlichen Kreditkartengesellschaften zusammen. Hauptsächlich sind auf dem deutschen Markt Kreditkarten und Prepaidkarte von Visa und Mastercard zu finden. Die Qualität der Karten unterscheidet sich meist stark. Die einzelnen Vertragsbedingungen, Konditionen und Vorteile sind einfach in einem Vergleich miteinander abzuwägen.

Entscheiden sich Kunden eine Kreditkarte über die Bank bzw. einen Online Vergleich zu erwerben, sind lediglich diese Schritte notwendig:

  1. Vergleich der einzelnen Prepaid Kreditkarten
  2. Antragsformular ausfüllen – auch online möglich
  3. Kartenantrag unterschreiben und ggf. weitere Unterlagen nachsenden
  4. Legitimation durch Video-Ident oder Post-Ident Verfahren, Antrag an die Bank senden
  5. Alle wichtigen Unterlagen (Kreditkarte und Geheimzahl) per Post erhalten

Die Fidor SmartCard Digital wird sofort ausgestellt. Nachdem der Kunde sich registriert und legitimiert hat, erhält er zunächst eine digitale Kreditkarte. Diese kann er umgehend nutzen, bis die Plastikkarte eingetroffen ist. Allerdings gilt es hier, dass der Kunde eine gewisse Bonität haben muss.

Digitale Prepaid Kreditkarte

Immer wieder greifen wir auf die Fidor Bank zurück. Allerdings bietet sie auch mit die besten Konditionen. Die digitale Kreditkarte gibt es in nur 5 Minuten.

 

VorteileNachteile
  • Verschuldung nahezu ausgeschlossen
  • Missbrauch wird gering gehalten
  • Weltweiter Bargeldbezug
  • Bargeldlose Zahlungen in Geschäften und im Internet
  • für alle Personengruppen erhältlich
  • Keine Schufa-Auskunft
  • Wird nicht überall akzeptiert
  • Teilweise kostenintensiver als andere Kreditkartenmodelle