Skip to main content

Prepaid-Kreditkarten – Achtung bei Mietwagenbuchungen

Neben der klassischen Kreditkarte werden auch hin und wieder Prepaid-Kreditkarten angeboten. Sie funktionieren – wie der Name bereits vermuten lässt – nach dem Prepaid-Prinzip. Das heißt, der Kunde überweist zuvor Geld auf sein Kreditkartenkonto und hat im Anschluss nur dieses Geld zur Verfügung. Im Gegensatz zu einer “normalen” Kreditkarte gibt es hier keinen Kreditrahmen. Häufig wird davor gewarnt, eine Prepaid Kreditkarte für Mietwagenbuchungen zu nutzen.

Prepaid Kreditkarte Mietwagen Kaution

Klassische Kreditkarten gibt es schon seit vielen Jahrzehnten. In den letzten Jahren sind Prepaid Kreditkarten immer mehr im Kommen gewesen. Attraktiv für einige Personengruppen vor allem deshalb, weil es keine Schufa-Abfrage, keine Einkommensprüfung usw. gibt. Zum Teil muss nicht einmal ein Identifikationsverfahren durchlaufen werden. Allerdings nur aus einem einzigen Grund: Es handelt sich eher um eine Guthabenkarte im Design einer Kreditkarte. Dabei gibt es sowohl Prepaid Karten von VISA als auch von Mastercard. American Express Prepaid Kreditkarten gibt es in Deutschland bisher nicht.

Der Laie kann eine Prepaid Kreditkarte von einer echten Kreditkarte nicht unterscheiden. Teilweise kommt es vor, dass Prepaid Karten keinen Hochdruck der Kreditkartennummer vorweisen. Doch es gibt auch Prepaid Kreditkarten mit Hochprägung.

Kreditkarte ohne Kredit

In der Regel verfügen Kreditkarten über einen Kreditrahmen. Das ist ja auch der Gedanke hinter einer solchen Karte. Der Nutzer verwendet diese beim Bezahlen im Geschäft oder im Internet und die ausgebende Bank gibt dem Händler eine Zahlungsgarantie – zumindest bis zur Höhe des vereinbarten Kreditrahmens.

Wichtig wird diese Zahlungsgarantie vor allem bei Mietwagen- und Hotelbuchungen. Dort muss häufig eine Kaution hinterlegt werden. In über 90 Prozent der Fälle werden nur Kreditkarten akzeptiert. Für den Kunden hat das den Vorteil, dass er kein Bargeld hinterlegen muss. Der entsprechende Betrag wird einfach auf der Kreditkarte geblockt. Für Ausgaben steht der geblockte Betrag dann natürlich erstmal nicht zur Verfügung.

Probleme bei Mietwagen, Hotel & Co? – Im Praxis Test eher selten!

Geht es nur darum, etwas mit einer Prepaid Kreditkarte zu bezahlen, so gibt es in der Regel kein Problem. Problematischer könnte es dagegen werden, wenn ein Mietwagen oder Hotel gebucht wird. Diese akzeptieren meist keine Prepaid Kreditkarten (so steht es zumindest in den Bedingungen). Warum? Weil der Karteninhaber den Betrag häufig danach einfach abheben oder ausgeben kann, er wird nicht wirklich geblockt. Bei einer normalen Kreditkarte funktioniert das nicht. Hinweis: Die Hinterlegung der Kaution erfolgt nicht bei der Buchung, sondern vor Ort, bei der Abholung!

Tipp 1: Bei Prepaid Kreditkarten mit Hochprägung gibt es dieses Problem in der Regel nicht. Der Sachbearbeiter erkennt nicht, dass es sich um eine Prepaid Kreditkarte handelt. Sofern ausreichend Deckung auf der Karte vorhanden ist, wird die Buchung auch akzeptiert.

Mietwagen Prepaid Kreditkarte Erfahrungen

Häufig werden trotz anderer AGBs Prepaid Kreditkarten trotzdem akzeptiert.

Tipp 2: In den Bedingungen der Mietwagengesellschaften steht zwar häufig, dass keine Prepaid Kreditkarten akzeptiert werden, dennoch funktioniert es oft in der Praxis. Unsere Redaktion hat bei mehreren Mietwagengesellschaften (sowohl im In- als auch im Ausland) den Test gemacht. Bisher funktionierte es immer. Und das bei einer Prepaid Kreditkarte OHNE Hochprägung. Verlassen sollten sich Kunden darauf allerdings nicht!

Und wenn es doch Probleme gibt?

Falls die Prepaid Kreditkarte (egal ob Visa oder Mastercard) bei der Mietwagenabholung doch nicht akzeptiert wird, was auch vorkommt, muss der Kunde meist eine Versicherung abschließen. Denn die Kaution dient ja dazu, dass im Schadenfall der Vermieter nicht auf den Kosten sitzen bleibt. Wird jedoch eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen, so gibt es für den Verleiher kein finanzielles Risiko, da die Versicherung im Schadenfall aufkommt.

Hier muss jedoch beachtet werden, dass es bei Online Vergleichsportalen zwar Angebote ohne Selbstbeteiligung gibt. Eine Kaution muss dennoch beim Vermieter hinterlegt werden. In der Praxis läuft das so ab, dass der Kunde im Schadenfall zahlen muss. Im Anschluss erhält er die die Kosten von der Versicherung des Vergleichsportals zurück. Der Vermieter hat damit überhaupt nichts zu tun. Daher wird der Mitarbeiter vor Ort im Ernstfall den Abschluss einer Versicherung fordern!

5 Gründe, warum eine “echte” Kreditkarte trotzdem erste Wahl ist

Eine Prepaid Kreditkarte sollte nur dann genutzt werden, wenn der Karteninhaber keine andere Wahl hat. Beispielsweise weil die Schufa negative Einträge vorweist oder die Bonität zu wünschen übriglässt. Für Jugendliche bietet sie sich ebenfalls an, dann allerdings natürlich nicht für eine Mietwagenbuchung.

Eine echte Kreditkarte sollte daher aus diesen Gründen bevorzugt werden:

  1. Echte Kreditkarten gibt es für 0,- Euro; Prepaid Kreditkarten dagegen (fast) nicht
  2. Bei Prepaid Kreditkarten muss das Geld zuvor überwiesen werden und es steht nicht für den Konsum zur Verfügung
  3. Wer eine Kreditkarte mit Kreditrahmen hat, hat dieses Problem nicht. Das Kapital stellt die Bank zur Verfügung – kostenlos
  4. Kartennutzer beugen möglichen Problemen bei der Mietwagenbuchung vor, indem sie gleich die „richtige“ Karte nutzen
  5. Wer häufig Mietwagen bucht, sollte eine Kreditkarte mit inkludierter Mietwagen-Vollkaskoversicherung besitzen (zum Beispiel die Eurowings Kreditkarten Gold). So kann man sich die Versicherungskosten sparen und ist im Schadenfall abgesichert

Wer dennoch nicht auf eine Prepaid Kreditkarte verzichten will, dem empfehlen wir die kostenlose Fidor SmartCard. Hier handelt es sich um eine Mastercard mit Hochprägung, bei der es bei einer Mietwagenbuchung demnach keine Probleme geben sollte. Eine Schufa-Abfrage findet nicht statt. Es handelt sich auch nicht um eine klassische Prepaid Kreditkarte. Die Beträge werden sofort vom Girokonto abgebucht bzw. blockiert, sodass derselbe Effekt entsteht. Alternativ steht auch unser Prepaid Kreditkarten Vergleich mit vielen weiteren Angeboten zur Verfügung.

Jetzt Kreditkarten vergleichen!

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *