Skip to main content

Bei Aldi Süd wird das kontaktlose Bezahlen per Kreditkarte möglich

Nachdem es bei Aldi Nord möglich ist, führt nun auch Aldi Süd für seine Kunden die Möglichkeit ein, durch kontaktloses Bezahlen einzukaufen. In allen der insgesamt 1.850 Filialen soll diese neue Bezahlmöglichkeit eingeführt werden. Besonders bei den kleinen und alltäglichen Einkäufen soll so durch die Bezahlung innerhalb von weniger Sekunden und ohne Bargeldsuche eine Erleichterung geschaffen werden.

Das kostenlose Bezahlen, dass dann auch bei Aldi Süd möglich ist, akzeptiert die Bezahlung mit der kontaktlosen Kreditkarte. Dabei kann aber auch mit dem Smartphone die Bezahlung der Einkäufe getätigt werden. Hat ein Kunde bisher noch kein NFC-fähiges Smartphone, dann kann er es gemäß einer Pressemitteilung aufrüsten, indem ein NFC-Sticker beim Mobilfunkanbieter angefordert wird. Erst im Juni wurde von Aldi Nord mitgeteilt, dass das kontaktlose Bezahlen nun in allen 2.400 Filialen umsetzbar ist. Nun vermeldet das Schwesterunternehmen die gleiche Nachricht für seine Kunden.

Ab sofort ist es für Aldi Süd Kunden nun möglich, ihren Einkauf mit Kreditkarte zu bezahlen, ohne Eingabe von PIN oder Unterschrift. Die kontaktlose Bezahlung mit einem NFC-fähigen Smartphone ist auch möglich. Zusätzlich zu Aldi Nord und Aldi Süd bietet auch der Lebensmittel-Discounter LIDL nun die kontaktlose Bezahlung an.

Wie funktioniert das kontaktlose Bezahlen?

Wer sich für die kontaktlose Bezahlung entscheidet, muss die Karte nur noch an das Terminal halten, ohne dass sie – wie früher – eingesteckt werden muss. Die Karten, die kontaktlose Bezahlung ermöglichen, sind an dem Funkwellen-Logo erkennbar. Erfolgen Einkäufe unter einem Gesamtpreis von 25 Euro, dann entfällt bei der kontaktlosen Bezahlung auch die Eingabe der PIN-Nummer sowie der Unterschrift.

Wenn die kontaktlosen Maestro- sowie V PAY Debitkarten in Deutschland verfügbar sind, werden diese auch bei Aldi Süd akzeptiert. Die Kreditkarte muss nur noch kurz für die Bezahlung an das Terminal gehalten werden, was eine große Zeitersparnis gegenüber der Kartenzahlung durch Einschieben in das Terminal oder gar der Barzahlung möglich macht.

Kontaktloses Bezahlen mittels Smartphone

Die kontaktlose Bezahlung mittels Smartphone mutet auf den ersten Blick etwas kompliziert an. Für diese Zahlungsart wird zunächst ein NFC-fähiges Android-Smartphone mit der Wallet-App gebraucht. Das können Apps wie beispielsweise mPAS vom Anbieter O2 oder auch myWallet vom Anbieter Telekom sein. Derzeit sind Bezahlungen bei Aldi Süd ausschließlich mit dem NFC-Sticker umsetzbar, noch nicht aber mit der App. Hat ein Kunde keinen integrierten NFC-Sticker in seinem Smartphone, kann ein solcher Aufkleber beim Mobilfunkanbieter unkompliziert angefordert werden.

Wenn sämtliche Vorbedingungen erfüllt sind, dann muss innerhalb der Wallet-App eine Zahlungsreferenz hinterlegt werden, die ähnlich wie bei PayPal funktioniert. Üblicherweise können Kreditkarten oder auch Girokonten für die Zahlung als Zahlungsquelle hinterlegt werden. Beim Mobile Payment bietet sich aus Sicherheitsgründen, wie auch beim Online Shopping, die Nutzung von Prepaid-Kreditkarten an, die ganz nach Bedarf mit den erforderlichen Geldsummen aufgeladen werden können.

Kreditkarten Vergleich »


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *